Sie sind hier: Startseite / Unterricht / Fördern und Fordern: "ProBas"

Aktuell:

10.04.2014

Elternsprechnachmittag am 2. Mai 2014

Der nächste Elternsprechnachmittag findet am 2. Mai 2014 statt. Alle Informationen hierzu können...


04.04.2014

Verschönerungsaktion - Gymnasium Lechenich am 11.4./12.4.2014

Der Verschönerungstermin an unserer Schule fällt am 11.4./12.4.2014 aus.

Wie angekündigt finden...


02.04.2014

Skiausleihe Ostern

Auch in diesem Jahr verleiht das Skiteam zu günstigen Konditionen komplette...


27.03.2014

Lichtblicke

Vernissage am 3. April im Stadthaus


26.03.2014

Erlebnisreiche Tage im Heiligen Land

Während sich in Erftstadt der Frühling meldete, gingen über Galiläa Wolkenbrüche bei Temperaturen...


"Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Fackeln entzündet werden."

Francois Rabelais, frz. Schriftsteller, Arzt und Priester, um 1500

Angefüllt mit Lernstoff, lehrplanorientiert, im Takt der Prüfungen und stets knapp im Zeitplan von G8: Begeisterung für die vielen interessanten Fragestellungen, die an unserer Schule gelernt werden können, kommen so manchmal nicht recht aufkommen. Auch sind Kinder innerhalb eines Klassenverbandes entwicklungsmäßig und kognitiv unterschiedlich reif - differenzierte Lernangebote sind unserer Schule ein besonderes Anliegen und eine Verpflichtung.

Ziel des neuen Schulgesetzes mit dem Rahmenkonzept "Individuelle Förderung NRW" ist es, ein Schulwesen zu schaffen, in dem jedes Kind und jeder Jugendliche unabhängig von seiner Herkunft, seine Chancen und Begabungen optimal nutzen und entfalten kann.


Individuelle Förderung am Gymnasium Lechenich

Unsere Schule möchte dem Lernen und Entwickeln neue Impulse zu geben. Individuelle Förderung verfolgt drei Ziele:

  • Hilfe bei Schwierigkeiten in der Bewältigung schulischer Inhalte

  • Begeisterung und Interesse für weiterführende Fragestellungen und Aktivitäten, die über den Alltagsunterricht hinausgehen

  • SuS dürfen selbst Verantwortung für einen Teil der Gestaltung ihrer (Aus)Bildung übernehmen: Die Entscheidung, ob ein Basis- oder Profilkurs belegt wird, liegt in der Hand des Schülers oder der Schülerin, bzw. der Eltern.

Wichtig: "Individuell" heißt nicht "freiwillig"! Die Belegung der Zusatzangebote ist in den Pflichtstunden fest verankert und ist verpflichtender Bestandteil des Unterrichts.

Bis Ende der Jahrgangsstufe 9 müssen 7 Kurse mit Erfolg absolviert worden sein. Natürlich ist es möglich weitere Kurse freiwillig zu belegen. Wir hoffen, dass so genug Freiraum entsteht, um den gelernten Stoff zu vertiefen und dass es immer wieder Themen gibt, für die sich Lehrer und Schüler gemeinsam begeistern können, um miteinander zu lernen.

Hierzu stehen zwei verschiedene Kursarten zur Auswahl:

  1. Basis-Kurse: In kleinen Gruppen werden fehlende Grundlagen oder Fertigkeiten eingeübt. Sie werden nur in den Kernfächern (D, E, M, L, F) angeboten.

  2. Profilkurse: Das Angebot ist vielfältig: es wird von Lehrer/innen des Gymnasium und externen Partnern (kostenpflichtig!) angeboten.

Die bisherigen AGs (Theater, Chor, Sanitäter, Sporthelfer etc.) können 2 x als Profilkurs abgerechnet werden (aber bei Interesse auch öfters belegt werden). Französisch als 3. Fremdsprache (WP) wird mit 2 Kursen für den erhöhten Stundenbedarf berechnet.

SuS können sich Leistungssport, Musizieren auf hohem Niveau oder muttersprachlicher Unterricht zweimal ersatzweise als Profilkurs anrechnen lassen. Dafür gibt es ein gesondertes Anerkennungsverfahren. Informationen stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Wahl und Durchführung der ProBaskurse

Zu Beginn des Schulhalbjahres wird das neue ProBas-Verzeichnis veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden. SuS entscheiden gemeinsam mit den Eltern über Interessen und Schwerpunkte. Bitte beachten: es können nur Kurse belegt werden, die sich in den Pflichtstundenplan einfügen! SuS mit Defiziten in den Kernfächern sollten vorrangig Basiskurse wählen. Die Klassenlehrer, Herr Krüger und das ProBas-Team beraten gerne!

Der Wahlbogen muss dann spätestens zum Stichtag bei den Klassenlehrern oder im ProBas-Büro abgegeben werden. Auch diejenigen, die in diesem Halbjahr keinen Kurs belegen wollen, geben einen Bogen ab (Nichtwahl ankreuzen!).

Die Zuteilung wird rechtzeitig bekanntgegeben. Während der Kursphase müssen alle SuS eine Dokumentation führen und alle Dokumentationsbögen in der grünen Portfoliomappe bis Ende der Klasse 9 sammeln.

Die Details zu Wahl, Durchführung, Dokumentation und Anerkennung, sowie die Regeln können im Download-Bereich heruntergeladen werden.



Downloadbereich

(wird zu jeder Neuwahl aktualisiert. Bitte keine alten Formulare verwenden!)

Formulare für ProBas (Basis- und Profilkurse)

Aktuelle_Basis-_und_Profilkurse.pdf

Vorlesungsverzeichnis 2. Halbjahr 2013/14

Informationen.pdf

Informationen zur Wahl

Wahlbogen.pdf

Wahlbogen

Probas-Regeln.pdf

Regeln

Anerkennungsformular_und_Anleitung.pdf

Anerkennung außerschulischer Leistungen